Externe Nachrichten

An dieser Stelle werden Neuigkeiten veröffentlicht, die für die RWI-Mitgliedsunternehmen von Relevanz sein können. Förderprogramme, Wirtschafts-Nachrichten sowie alles Wissenswerte rund um Wirtschaft, Industrie und Bildung werden hier thematisiert.

Menschen aus Drittstaaten – also aus Nicht-EU-Staaten – können seit 1. März in Deutschland arbeiten, ohne die ausländische Berufsqualifikation hier anerkennen lassen zu müssen. Das ist möglich, da ausländische Fachkräfte schon dann in Deutschland arbeiten dürfen, wenn sie über eine Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren verfügen und einen im Herkunftsland anerkannten Berufs- oder Hochschulabschluss erworben
Schützen Sie Ihre Hinweisgeber? Mit dem neuen Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG) hat Deutschland nun die EU Whistleblowing Richtlinie umgesetzt. Deren Ziel ist die Schaffung eines einheitlichen Schutzes in Europa für Personen, die im Rahmen ihres Beschäftigungsverhältnisses auf Regelverstöße und Missstände in Unternehmen und staatlichen Stellen aufmerksam machen. Gefördert werden hiermit die Compliance-Kultur sowie nachhaltige, soziale und ethische
Die Neubrandenburger Arbeitsagentur ruft alle Unternehmen im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, die sich für die Integration von Menschen mit Behinderungen einsetzen, dazu auf, sich für den „Inklusionspreis 2024“ zu bewerben. der Inklusionspreis, verliehen von der Bundesagentur für Arbeit, würdigt herausragende Leistungen von Unternehmen bei der Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung. Er steht für das
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und die Ministerin für Justiz, Gleichstellung und Verbraucherschutz Jacqueline Bernhardt bitten um Vorschläge für die „Frau des Jahres 2024“. Seit 2019 werden Frauen mit der Auszeichnung „Frau des Jahres“ in MV gewürdigt. Als „Frau des Jahres“ 2020 wurde auf Initiative der RWI die Unternehmerin Katharina Clausohm aus Neverin von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig
Kalender

Kalender

Download

Download Flyer

Bildergalerien

OBEN